1998

Extra | aus FALTER 39/07 vom 26.09.2007

Das Jahr

In Deutschland wird Helmut Kohl abgewählt, Gerhard Schröder und Joschka Fischer starten das rot-grüne Experiment. Das Bergwerk Lassing stürzt ein, zehn Menschen sterben. Bei Anschlägen auf die US Botschaften in Tansania und Kenia werden 200 Menschen getötet und fast 6000 verletzt. Österreich übernimmt die EU-Präsidentschaft. Briefbomber Franz Fuchs wird gefasst.

Das Falter-Jahr

Die Gründung des Fellner-Magazins Format hat Folgen. Die komplette Politikredaktion wird abengagiert. Zum Schluss geht die stellvertretende Chefredakteurin zum "profil". Klaus Nüchtern wird neuer stellvertretender Chefredakteur. Neu sind die Medienseiten und das Wissenschaftsmagazin "heureka". Otto Mühl behauptet im Gespräch, er sei "ein guter Mensch" und erntet damit vehementen Widerspruch.

Die Auswahl

Was fühlt das österreichische Volk wirklich? Heidi Lackner und Doris Knecht wollten es von Hansi Hinterseer wissen. Für den Nachdruck qualifiziert wären eine Menge Texte gewesen, etwa Rudolf Burgers Nachruf auf Ernst Jünger, Konrad Paul Liessmanns Beitrag zur Serie über das Erbe der 68er, das Interview des Chefredakteurs mit dem Aufmerksamkeitsökonomen Georg Franck oder das von Klaus Nüchtern moderierte Versöhnungsgespräch zwischen Ö3-Chef Bogdan RosÇcÇic´ und Karl-Markus Gauss, der Ö3-Mitarbeiter "die größten Deppen eines Maturajahrgangs" nannte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige