Die Schlacht um Amerika

Politik | Mitchell Ash | aus FALTER 39/07 vom 26.09.2007

Neues Buch Raimund Löw legt mit "Einsame Weltmacht" die gelungene Bilanz seines zehnjährigen USA-Aufenthaltes vor.

R aimund Löw, Auslandskorrespondent des ORF und Falter-Autor, legt die Bilanz seiner zehnjährigen Amerika-Zeit vor. Er bietet einerseits eine flott geschriebene Mischung aus Gesellschaftsreportagen (etwa Interviews mit den Bewohnern eines Camps für illegale Landarbeiter in Kalifornien oder mit dem zum Tode verurteilten Dobbie Williams im berüchtigten Gefängnis "Angola"). Es finden sich auch Besprechungen größerer Themen - etwa die Rolle der Religion in der amerikanischen Politik (wobei überraschenderweise nichts über die Juden vorkommt), Berichte über Besuche in Guantánamo oder im Pentagon, sowie gut recherchierte Darstellungen der inneren Sicherheitspolitik. Kritischer Qualitätsjournalismus, erfrischend frei von Verschwörungstheorien, mittels dessen sich so manche Journalisten aus Europa die Denkarbeit erleichtern. Beeindruckend sind Löws Ausführungen über


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige