Kritik

George Bush kam in die Küche

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 39/07 vom 26.09.2007

Feridun Zaimoglus "Schwarze Jungfrauen" ist ein starkes Stück - abgesehen davon, dass es eigentlich kein Stück ist. Der Autor hat keine Szenenanweisungen und keine Dialoge, nur zehn "nackte" Monologe geliefert. Ein Stück muss sich daraus jede Inszenierung selber basteln. Der erstmals in Wien engagierte Regisseur Lars-Ole Walburg beschränkt sich in seiner Fassung auf fünf Figuren, die erst gar nicht so tun, als spielten sie Muslima. Die Bühne (Nina Wetzel) ist eine Küchenzeile, auf der einerseits tatsächlich gekocht wird (irgendein orientalischer Hühner-Reis-Eintopf), die andererseits aber auch als Bühne genutzt wird. Für die siebzig Minuten lange Aufführung wurde der umfangreiche Text stark gekürzt; von den zehn Monologen kommen fünf zur Aufführung, manche Passagen werden chorisch gesprochen.

Walburg setzt Videoprojektionen (betende Mekka-Pilger et al.) sowie Soundeffekte ein, und auch sonst hat sich der Regisseur einiges einfallen lassen. Eine mit George-Bush-Maske verunstaltete Schauspielerin versucht vergeblich, einen Teppich zum Fliegen zu bringen, eine andere singt in der Burka Madonnas "Like a Virgin", auch Yusuf Islam alias Cat Stevens ("Wild World") fehlt nicht. Neben Sachiko Hara, Dorothee Hartinger, Pauline Knof und Adina Vetter befindet sich mit Michael Masula auch ein Mann im Ensemble, dem ganz einfach einer der Frauenmonologe in den Mund gelegt wird. Masula steht zwar seine Frau, trotzdem wirkt dieser Einfall nicht zwingend, so wie der ganze Abend zwar sauber inszeniert ist, aber auch etwas von einer Fleißaufgabe hat. Man bemüht sich nach Kräften, dem Material szenische Qualitäten abzugewinnen, doch letzten Endes bleiben erst recht nur die Texte übrig. Die aber ergeben auch so ein starkes Stück.

"Schwarze Jungfrauen": nächste Vorstellungen am 27.9. sowie am 4., 5., 6. und 10.10. im Kasino am Schwarzenbergplatz. Karten: Tel. 514 44-4140 oder www.burgtheater.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige