Mein Lendvai


Armin Thurnher
Medien | aus FALTER 40/07 vom 03.10.2007

ZEITGESCHICHTE Das dreizehnte Buch des Publizisten Paul Lendvai ist eine persönliche Bilanz Österreichs, gezogen von einem, der hier seine Heimat fand.

Mein Österreich" heißt das neue Buch von Paul Lendvai. Wie Paul Lendvai sein Österreich hat, so habe ich meinen Lendvai. Mein Lendvai und ich haben zwar keine fünfzigjährige gemeinsame Geschichte, aber immerhin eine mehr als zehnjährige. Einmal lud er mich zu einem Interview in den von ihm geleiteten Sender Radio Österreich International ein - "selbstverständlich auf Englisch, aber das ist ja kein Problem für Sie" -, er fragte nicht, er setzte es voraus. Es war nicht der erste unserer sporadischen Kontakte, und von Anfang an hatte mich seine Art verblüfft. Er nahm einen kleinen Kollegen nicht nur wahr, sondern ernst. Zu einer Zeit, da andere Journalisten diesen Kollegen höchstens als lästigen Kläffer bemerkten (da hatte ich schon knapp zwanzig Jahre Falter hinter mir und ein paar Bücher publiziert). Schon damals rief Lendvai

  1246 Wörter       6 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige