"We do wie du"

Gerhard Stöger | Kultur | aus FALTER 40/07 vom 03.10.2007

MUSIK Die Monks sind die legendärste unbekannte Band der Rockgeschichte. Mehr als vier Jahrzehnte nach der Aufnahme ihrer einzigen Platte kommen die Sixties-Innovatoren jetzt erstmals nach Österreich.

Für Wikipedia ist die Sache ganz einfach. "The Monks (deutsch: Die Mönche) sind eine Rockband, die hauptsächlich Mitte bis Ende der Sechzigerjahre in der damaligen Bundesrepublik aktiv war", schreibt die freie Web-Enzyklopädie. "Die Monks unterscheiden sich deutlich von den anderen Bands ihrer Zeit, sie gelten heute unter Musikern und Fans als Kultband."

Man kann es aber auch anders formulieren: Die Monks waren der fiebrige Konzeptkunsttraum von Karl Remy und Walther Niemann, zwei deutschen Freaks, die sich Mitte der Sechzigerjahre als Manager versuchten und in einem aus fünf amerikanischen GIs bestehenden Beatquintett namens The Five Torquays das optimale Material für ihre avantgardistische Popvision fanden. Eine Vision, die wenig mit der klassischen Beatmusik dieser Tage, dafür umso

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige