In Kürze

Kultur | aus FALTER 40/07 vom 03.10.2007

Hunger auf Kunst und Kultur Von Schauspielhaus und Armutskonferenz 2003 ins Leben gerufen, ist die Aktion Hunger auf Kunst und Kultur mittlerweile auf 93 beteiligte Kulturinstitutionen angewachsen. Sie garantiert Menschen in finanziellen Notsituationen die kostenlose Teilnahme am kulturellen Leben der Stadt. Theater und Museen verpflichten sich, ein bestimmtes Freikartenkontingent bereitzuhalten und sich um die Finanzierung durch "kreatives Sammeln" selbst zu bemühen. Die jeweils ein Jahr gültigen Kulturpässe werden beim Arbeitsmarktservice, bei Sozial- und Nachbarschaftszentren sowie bei Flüchtlingseinrichtungen ausgegeben. Derzeit sind bereits 15.000 Kulturpässe in Umlauf, und es sollen noch mehr werden: Allein in Wien leben 91.000 Menschen in Armut.

Luser gewinnt Der 1976 geborene Grazer Constantin Luser hat den Kunstpreis BC21 gewonnen, den das Belvedere mit seinem Sponsoringpartner Boston Consulting vor kurzem initiiert hat. Die Auszeichnung umfasst 20.000 Euro Preisgeld, eine


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige