Design schafft Leiden

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 40/07 vom 03.10.2007

DESIGN Die "Vienna Design Weeks" präsentieren Wien als "Kreativstandort". Mal sehen.

Der Stadtplan ist vielleicht hilfreich - zumindest für jene Anhänger der Kirche des guten Stils, die bei den erstmals stattfindenden "Vienna Design Weeks" die Passionswege durch die Stadt bepilgern wollen. Zehn Stationen kann man bei diesem Designpfad erwandern: Geschäftslokale und Büros, in denen sich junge Designer oder Designergruppen aus Wien präsentieren.

Aber nicht nur. Die drei Designwochen vom 3. bis zum 21. Oktober sollen dazu dienen, Wien als "lebendigen Kreativstandort" zu präsentieren. Denn was im Bereich Mode seit ein paar Jahren mit dem Modefestival funktioniert, sollte schließlich auch bei Gebrauchsgütern aus heimischen Gestaltwerkstätten klappen. Nämlich das Bewusstsein bei den Leuten zu schärfen, dass schönes Design auch aus Wien kommen und im besten Fall internationale Interessenten erreichen kann, Hersteller, Einkäufer, Kunden auch von woanders.

Im Rahmen des Festivals findet

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige