Zoo

C. Huemer, C. Marek und T. Schaffer | Stadtleben | aus FALTER 40/07 vom 03.10.2007

Steirerinnen und Steirer der Woche

Es war ein Abend der Statements im Literaturhaus Graz. Autor Thomas Glavinic kam angekündigterweise nicht zur Aufzeichnung von "ex libris", da er nicht mehr mit dem Moderator Peter Zimmermann spricht (siehe Kommentar im Wien-Falter). Dafür kam Michael Köhlmeier wie geplant - vielen im Publikum war neu, wie klein dieser Mann ist, ungefähr so groß wie Prince. Köhlmeier ließ aber gleich zu Beginn durch Literaturhaus-Boss Gerhard Melzer erklären, dass er ebenfalls nicht mehr mit Peter Zimmermann spricht. Dieser Umstand erklärte schließlich die Abwesenheit von Peter Zimmermann. "Es ist schwer, auf Intriganten zu reagieren", so Köhlmeier, "am besten ist, gar nicht mit ihnen zu sprechen". Daniela Strigl, Moderatorin des zur Autorenlesung umgewidmeten Abends, gab bekannt, dass sie sehr wohl noch mit Peter Zimmermann spreche. Und im Publikum wurde ein Plakat hochgehalten: "Gleisdorf grüßt Glawinitsch". Herr Glavinic, wir nehmen an, Sie sind gemeint.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige