Zahlen bitte!

Heureka | aus FALTER 41/07 vom 10.10.2007

100 Stunden leben Eintagsfliegen maximal. Zählt man das Larvenstadium dazu, sind es bis zu vier Jahre.

3-4 Wochen galt lange als maximale Lebensspanne des Fadenwurms Caenorhabditis elegans, eines bewährten Modelltierchens der Molekularbiologie. Der Forschung gelang es, diesen Zeitraum auf unglaubliche 125 Tage auszudehnen.

1819 Tage alt, also fünf Jahre minus eine Woche, wurde eine Labormaus namens GHR-KO 11C. Das ist der Spitzenplatz im "Methuselah Mouse Prize"-Wettbewerb, der über einen Preisfonds von etwa 4,5 Millionen US-Dollar verfügt (S. 6-8).

77,2 Jahre alt wurden durchschnittlich jene 135 Wissenschaftler, die zwischen 1901 und 1950 den Nobelpreis für Physik und Chemie erhielten. Jene Forscher, die lediglich nominiert wurden (knapp 400), starben schon mit 75,8 Jahren. Ob Status und Ruhm wohl lebensverlängernd wirken?

83 Jahre beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung der Österreicherinnen. Weltweit am ältesten werden die Japanerinnen mit 85 Jahren. Die Männer werden hierzulande


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige