"Man verzeiht uns viel"

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 41/07 vom 10.10.2007

UNTERHALTUNG Christoph Grissemann und Dirk Stermann über ihr neues Programm und ihren ersten Roman, über scharfe Bilder im Fernsehen, Beschimpfungen auf der Straße und Alkohol auf der Bühne.

Christoph Grissemann und Dirk Stermann sind seit Anfang der Neunzigerjahre ein Team. Ihre Zusammenarbeit begann mit der satirischen Radiosendung "Salon Helga", die sie heute noch gestalten. Inzwischen haben der gebürtige Innsbrucker Grissemann und der gebürtige Duisburger Stermann vom Popsong bis zum Kinofilm fast alle Formate bespielt, die die Unterhaltungsbranche bietet. Derzeit moderieren die beiden 41-jährigen Entertainer zwei Radioshows (bei FM4 und beim Berliner Sender Radio Eins) sowie die TV-Talkshow "Willkommen Österreich"; sie haben gerade ihren ersten Roman (siehe Kasten) veröffentlicht, und am 16. Oktober hat im Rabenhof ihr fünftes Liveprogramm "Die deutsche Kochschau" Premiere.

Falter: Ist das neue Programm "Die deutsche Kochschau" eine abendfüllende Version der Nazisketches,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige