Hemdsärmlig

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 41/07 vom 10.10.2007

WERBUNG Die skandalgebeutelte Bawag hat ein neues Logo. Und eine Werbekampagne soll dem Geldinstitut ein neues Image verschaffen.

Bawag-Kunden, die vergangene Woche persönlich in ihrer Bankfiliale vorbeischauten, haben sich womöglich etwas gewundert. Die Betreuer hinterm Schalter kommen nämlich seit neuestem auffällig locker daher. Von wegen biederes Sakko oder elegantes Business-Outfit: Hemdsärmlig ist das neue Seriös. Zumindest in der Welt des von Skandalen geschüttelten österreichischen Geldinstituts. Seit 1. Oktober hat die Bank nicht nur ein neues, sichtlich erschlanktes Logo. In Inseraten und auf Plakaten sieht man zudem auch kopflose Menschen respektive deren weiß behemdete Leibesmitten mit bis über die Ellenbogen aufgekrempelten Ärmeln und der schriftlichen Aufforderung, bei der Wahl seiner Bank "auf die entscheidende Handbewegung" zu achten, also offenbar das Aufkrempeln. Aus diesem Grund haben auch die Angestellten in den Bankfilialen die neue Lockerheit verordnet bekommen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige