Shop

Sanfter Kick

Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 41/07 vom 10.10.2007

Ein neues Getränk ist am Markt und - nein - zur Abwechslung ist es kein Wellnesswasser eines Lebensmittelmultis, der sich für die Privatisierung von Wasser ausspricht. "MAKAvA" heißt das Getränk, das in immer mehr Lokalen wie der Postgarage und dem Parkhouse auf der Karte und in Bioläden im Regal steht. Das Etikett sieht aus, als hätten die Getränke-Macher Michael Wilhan und Jan Karlsson Mexiko in die 0,33-Liter-Glasflasche gefüllt. Eine Sonne mit geschlossenen Augen strahlt zufrieden auf einer Fantasieflagge. Sieben Jahre haben die FH-Absolventen Wilhan und Karlsson an dem perfekten Geschmack für ein starkes Mate-Getränk getüftelt. Bereits die Inkas wussten um die Kraft der Blätter des Mate-Strauchs, die gegen Erschöpfung und Hitze helfen. Doch kalt schmeckt Mate-Tee bitter. Die beiden 27-Jährigen richteten ein eigenes Braustudio ein und experimentierten. Nicht picksüß wie Eistee, sondern erfrischend kühl schmeckt das Ergebnis. Matein ist genug darin, um den klassischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige