Zoo

Stadtleben | C. Huemer, C. Marek, T. Schaffer und G. Schenker | aus FALTER 41/07 vom 10.10.2007

Steirerinnen und Steirer der Woche

Was verbindet Sherwood Forest, Breitbandinternet, YouTube und filmisches Outlaw-Dasein? Diese Frage beantworteten die Jungunternehmer Andreas Auinger und Oliver Hochkofler bei der Präsentation des neuen Online-Filmvertriebs Sharewood im Arcadium: Die netzbasierte Plattform soll eine Art Robin Hood des Filmschaffens werden, indem sie sich auf die Seite der "entmachteten" Filmemacher abseits der Kunst- und Förderlandschaft stellt und deren Werke online vertreibt. Um sich von YouTube und Co. abzugrenzen, wurde ein skurriler Jargon geschaffen. So werden die unabhängigen Filmproduzenten als Outlaws und Filme als Outmoves bezeichnet. Das ambitionierte Vorhaben steht unter der Schirmherrschaft von Schauspiel-Haudegen Horst Janson, der im Arcadium anlässlich seines 72ers einen Korb voll steirischer Genüsslichkeiten überreicht bekam. Von Janson stammt auch das Sharewood-Credo: "Das Wort UNMÖGLICH gibt es nicht!" Unter diesem Slogan wurde auch der erste Outmove


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige