Fremde Freunde

Politik | Donja Noormofidi | aus FALTER 42/07 vom 17.10.2007

INTEGRATION I Die Grazer Volkspartei macht sich vor der Wahl für Integration stark. Doch seit der letzten Wahl hat sie nur wenig weitergebracht: Die Ghettos wachsen weiter, der Magistrat bleibt eine Monokultur.

In der vierten Klasse der Volksschule Afritsch fehlen an diesem Tag 14 der insgesamt 22 Kinder. "Es ist Ramadan", erklärt die Lehrerin. Das Abschlussfest zum Fastenmonat ist ein religiöser Feiertag der Muslime, deshalb hat mehr als die halbe Klasse schulfrei. Die Volksschule Afritsch ist eine jener Pflichtschulen am rechten Murufer, in denen der Anteil der Kinder nicht deutscher Muttersprache über fünfzig Prozent liegt. In dieser vierten Klasse hat überhaupt nur ein Kind Deutsch als Muttersprache. Heute ist die Schauspielerin Anastasia Ferrer zu Besuch, sie macht mit den Kleinen Tanzübungen. "Stellt euch vor, ihr seid Clowns im Zirkus", sagt sie. Folgsam strecken sich die Kinder, gehen auf den Zehenspitzen, schneiden Grimassen. "Wir sind Graz" nennt sich das Projekt von VP-Schulstadtrat


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige