Projekt_A

Schöner planen

Kultur | Andreas Lechner und Tiz Schaffer | aus FALTER 42/07 vom 17.10.2007

Jedes Dorf in Vorarlberg leistet sich einen Gestaltungsbeirat und schätzt es, in baukulturellen Fragen beraten zu werden", weist der Sprecher des projekt_A, Günter Koberg, auf Missstände in der steirischen Baukultur hin. Nicht nur in diesem Bereich möchte das Großvorhaben, getragen von der "Plattform Architektur", bis zum Jahr 2010 und darüber hinaus Verbesserungen erreichen. Mehr als bloß temporäre Ereignisse, wollen die sieben Trägerinstitutionen - vom Haus der Architektur über die TU Graz bis zu Forum Stadtpark und Stadtmuseum - einen längerfristigen Kurzschluss von Architektur mit Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst und damit ein Mehr an Lebensqualität im Land erreichen. Vergangene Woche haben sie ihr 63 Seiten starkes Konzept erstmals der Politik präsentiert.

Doch wie vermittelt man das komplexe Vorhaben? Martin Krammer von der Zentralvereinigung der Architekten macht keinen Hehl daraus, wie schwierig es war, das Unterfangen in Worte zu fassen: "Das vorliegende Konzept ist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige