Fernsehen

Medien | Barbara Tóth | aus FALTER 42/07 vom 17.10.2007

Einmal einige Tage im Ausland, beispielsweise im entzückenden Dublin verbracht, schon hat man die wichtigsten fernsehpolitischen Ereignisse in diesem Land versäumt. "ORF bedauert unvollständige Übertragung von Schüssel-Rede", verlautbarte die Anstalt am 10. Oktober. Was war passiert? Im Parlament gab es eine Sondersitzung, die der ORF traditionsgemäß live überträgt, zeitgleich hielt in Ungenach Arigona Zogaj ihre erste Pressekonferenz ab. Wie der Zufall es so wollte, sprach soeben Schüssel, als Arigona ihre ersten Worte sagte. Der ORF schaltete zu ihr, vier Minuten Schüssel gingen dadurch verloren. Dabei wäre es so einfach für den ORF: Warum nicht das Fernsehen-On-demand-Service auf der eigenen Homepage ausbauen? Derzeit kann man dort nur "ZiB 1" und "ZiB 2" sehen. Was spricht dagegen, die anderen Flaggschiffe der ORF-Information wie den "Report", "Im Zentrum", "Thema", "Hohes Haus" und ein Best Of der Parlamentsübertragungen zur Gänze online zu stellen? Dann kann jeder nachklicken, um zu wissen, ob er etwas versäumt hat oder nicht. Auch von Dublin aus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige