Sideorders

Gute Beisln

Stadtleben | aus FALTER 42/07 vom 17.10.2007

Beisln gibt's Hunderte, solche, die gut ausschauen, zumindest zig, solche, die erstklassige Beislküche kochen, nur ein paar. Zum Beispiel diese hier.

Grünauer, 7., Hermanng. 32, Tel. 526 40 80, Mo-Fr 18-24 Uhr.

Der Gutbeislklassiker: Die Einrichtung nahm in den vergangenen Jahrzehnten angenehm Patina an, das Essen ist hier nach wie vor wienerische Weltklasse, die Weinkarte schlichtweg super. Nachteil: kein Mittagsgeschäft mehr.

Beim Cumpelik, 8., Buchfeldg. 10, Tel. 403 25 20, Mo-Sa 10.30-14.30, 18-23 Uhr.

Stimmungsvolles Split-off des legendären Ubl, allerdings wird hier wirklich erstklassig Wienerisch gekocht. Wenn Bruckfleisch, Nierndl & Co, dann hier.

Schreiners Gastwirtschaft, 7., Westbahnstr. 42, Tel. 990 37 83, Mo-Fr 18-23 Uhr.

Bezauberndes und liebenswertes Wohlfühlbeisl mit sehr guter Wirtshausküche am oberen Rand des qualitativen Spektrums. Schöne Weinauswahl.

Rudi's Beisl, 5., Wiedner Hauptstr. 88, Tel. 544 51 02, Mo-Fr 11-15, 18-23 Uhr.

Herrlich urtümlich, winzig und echt. Und das beste Backfleisch der Welt, wie das Gebackene hier überhaupt ziemlich super ist.

Unfried, 3., Posthorng. 6, Tel. 966 38 86, Mo-Fr 11-24, Sa 18-24 Uhr.

Wunderschönes, uraltes Posthornbeisl, vor einem Jahr neu übernommen und tadellos bekocht.

WEIN - Der Grüne Veltliner der Kooperation Josef Maria Schuster und Hans Topf, später Ewald Gruber, ist jetzt schon seit sieben Jahren eine ziemliche Bank. 2006 wurden aus dem einen Wein derer drei. Neu zum Beispiel der GV der Einzellage Maissauer Berg, ein knackiger, extrem stachelbeerig-ribiseliger Veltliner mit unheimlich fruchtigem Appeal und voll der grünen Birne am Gaumen. Fruchtsalat zum Trinken.

Preis: E 7,90; Bewertung: 3/5 (gut), bei Del Fabro, 20., Nordwestbahnstr. 10, www.delfabro.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige