Lernen muss man immer noch selbst

Extra | aus FALTER 42/07 vom 17.10.2007

E-Learning ist seit Jahren das große Versprechen. Aber noch will es nicht so richtig funktionieren. In Wien und Graz wird an E-Learning 2.0 gebastelt

Das System ist perfekt. Technisch zumindest. Trotzdem verbucht Martin Ebner seinen Versuch, Studierende mithilfe von elektronischen Werkzeugen zum eigenständigen Lernen zu verführen, als gescheitert. "Das ist ein Kulturproblem", sagt Ebner, Professor an der Technischen Universität in Graz, drei Jahre nachdem er als damaliger Universitätsassistent damit begonnen hatte, sich das Internet für seine Vorlesungen zu Nutze zu machen: "Da gibt es einen Denkfehler." Und der sitzt tief. Wie tief, fand der 32-Jährige im Herbst 2004 heraus: Er wollte ein "Wiki" machen.

Auf einer Homepage sollten seine Studierenden in Eigenregie kleine Texte schreiben, von ihnen lernen und sie ausbessern, wenn sich Fehler einschleichen. Wiki, das heißt auf Hawaiianisch "schnell". Auf Wiki-Seiten muss jeder nur einen kleinen Teil zu einem Thema beitragen, um eine

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige