Kampfstern Koalactica

Politik | Julia Ortner und Barbara Tóth | aus FALTER 44/07 vom 31.10.2007

Regierung Kindergeld, Pensionen, Gesamtschule oder die Grundsatzfrage: "Wer ist hier der Boss?" Kein wichtiges Thema, bei dem sich die große Koalition derzeit nicht erbittert bekriegt. Wie die rot-schwarzen Ministerpaare funktionieren und was sie in ihrem Universum weiterbringen. Eine Analyse.

Einmal in der Woche haben sie ihren großen gemeinsamen Auftritt. Wenn sie ihn haben. Denn die letzten drei Male schwänzten sie. Schade, denn nirgendwo als beim gemeinsamen Pressefoyer nach dem Ministerrat lässt sich besser beobachten, wie es um das Arbeitsverhältnis zwischen Kanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) und seinem Vize Wilhelm Molterer (ÖVP) steht.

Die Körperhaltung verrät einiges. Molterer steht gerne mit verschränkten Armen da, so, als wäre ihm ein bisschen kalt. Gusenbauer fixiert mit Vorliebe einen Punkt am Plafond des Kongresssaals, zufälligerweise dort, wo Metternich einst Lüftungsgitter anbringen ließ, um die Verhandlungen zum Wiener Kongress zu bespitzeln.

Dass die beiden nach


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige