Die Nachsitzer

Politik | aus FALTER 44/07 vom 31.10.2007

Keiner hätte das gedacht: Ausgerechnet Claudia Schmied und Johannes Hahn müssen den ideologischen Hauptstreit der Koalition austragen.

Das erste Mal begegneten sich Kulturministerin Claudia Schmied und Wissenschaftsminister Johannes Hahn im Schminkraum des ORF, kurz vor ihrem ersten gemeinsamen "Zeit im Bild"-Auftritt. Sie verstanden sich auf Anhieb: Beide sind intellektuelle, spröde Charaktere, denen ein Argument mehr jedenfalls lieber ist als eine schnelle Schlagzeile. Beide haben eine Vergangenheit in der Privatwirtschaft und können das politische Geschäft daher mit einer gewissen, manchmal ironischen Distanz betrachten, die Berufspolitikern meist fehlt.

Nun stehen sich ausgerechnet die reservierte Finanzmanagerin und der manchmal etwas abgehoben wirkende Philosoph als Stellvertreter ihrer Partei auf dem ideologischen Hauptschlachtfeld dieser Koalition gegenüber, der Bildung - und es dürfte ihnen beiden nicht ganz wohl dabei sein.

Politische Hausmacht haben weder Schmied noch Hahn.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige