Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 44/07 vom 31.10.2007

Gut

DER UNISEXPREIS - Es gibt Regierungs- und Konzernchefinnen, doch vor der Türe des Friseurs macht die Emanzipation noch immer Halt. Damit ist jetzt Schluss: Ab 2008 verbietet die EU geschlechtsspezifische Preisgebung. Was aber bitte nicht heißen soll, dass der Herrenschnitt teurer wird.

Böse

DIE VIDEOERPRESSER - Uns Kontinentaleuropäern sind die Royals ja vor allem ihres hohen Klatsch- und Tratschfaktors wegen ans Herz gewachsen. Der Erpressungsversuch gegen ein anonymes Mitglied (Oralsex! Kokain!) amüsiert uns also keinesfalls. Wenn schon, dann wollen wir Namen hören!

Jenseits

"ÖSTERREICH" - Das Fellner-Blatt hat selbst vor den dümmlichsten Marketingaktionen keinen Genierer. Am Nationalfeiertag verteilte man Aufkleber mit dem Spruch "I e Österreich". Und jetzt ist ganz Wien mit dem Schwachsinn vollgepickt. Kann man der Postille wirklich nicht den Namen verbieten?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige