Pädagoge des Punkrock

Stadtleben | Gerhard Stöger | aus FALTER 44/07 vom 31.10.2007

JUBILÄUM Das Rave Up in der Hofmühlgasse feiert Geburtstag. Betreiber Werner "Shorty" Schartmüller erinnert sich an zwanzig Jahre als Independent-Plattendealer.

Werner Schartmüller weiß noch genau, wann sein Herz an die Rockmusik verlorenging: "Mit zwölf habe ich bei meiner Oma die Stones im Fernsehen gesehen und gewusst: So möchte ich werden." Den Rest hat ihm einige Jahre später André Heller besorgt. "Der hat die erste Stooges-Platte zur Gänze im Radio gespielt." erinnert sich der Betreiber des Plattenfachgeschäfts Rave Up an seinen Erstkontakt mit Iggy Pops Detroiter Proto-Punkband. "Von da an ist es mit meinem Musikgeschmack in eine krasse Richtung gegangen."

Grafiker wollte er werden, die Familientradition aber zwang den jungen Musiknarren aus der steirischen Provinz zur Elektrikerlehre. Was zumindest einen Vorteil hatte: Bereits um 1970 herum bekam der Beatles-Verächter die Tonträgerabteilung eines Elektrofachgeschäfts übertragen - und versorgte einen ganzen Landstrich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige