Sideorders

Kirchenwirten

Stadtleben | aus FALTER 44/07 vom 31.10.2007

Kirchen gibt's in Wien jede Menge, Wirtshäuser auch. Klassische Kirchenwirten, so mit Gastgarten am Kirchplatz und 12-Uhr-Schnitzel und Sterbevereinskassa, findet man heutzutage aber nur mehr in der Provinz. Wobei, manchmal sind gewisse Ansätze noch festzustellen.

Andreas Hofer, 6., Brückeng. 11, Tel. 595 50 85, Mo-Sa 17.30-24 Uhr, www.zumandreashofer.at

Ein Kirchenwirt, wie man ihn sich vorstellt: am Platzerl vor der Kirche St. Aegid gelegen, mit Kachelofen und tirolerischer Küche, die außerdem ziemlich gut ist.

Kirchenwirt, 8., Uhlpl. 5, Tel. 405 26 77, Mo-Fr 9-24 Uhr.

Heißt so, liegt direkt neben der Breitenfelder Pfarrkirche zum heiligen Franziskus Seraphicus, bietet äußerst authentische Wiener Küche zu Preisen wie vor 15 Jahren.

Reznicek, 9., Reznicekg. 10, Tel. 317 91 40, So-Fr 12-24 Uhr.

Dorfwirtshaus in Alt-Lichtental, Schubertkirche gleich ums Eck, Gansl und so ziemlich alles, was mit gutem (fettem) Fleisch zu tun hat, ist hier ziemlich herrlich.

Servitenstüberl, 9., Serviteng. 7, Tel. 317 53 36, Mo-Sa 11-23, So 11-15 Uhr, www.servitenstüberl.at

Kirchenwirt, sehr klassisch: Gastgarten mit Blick auf die Servitenkirche, Sonntagmittag offen, Familienbetrieb, eigene Weine aus Straß und sehr traditionelle Küche.

WEIN - Der Jahrgang 2006 war der letzte, in dem Frau Schober-Köller im Keller ihres früheren Heurigen in Grinzing den Riesling vom Rosengartl vinifizierte. Und er wurde schlicht und ergreifend fantastisch. Würziger, feingliedriger Riesling mit ordentlich Rückgrat und delikater Pfirsichfrucht - um diesen Preis nur mehr sehr selten zu bekommen.

Preis: E 6,-; Bewertung: 5/5 (großartig), bei Schober-Köller, 19., Langackerg. 11, Tel. 320 30 02.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige