Schulerfolg mäßig


Armin Thurnher

Vorwort, FALTER 45/07 vom 07.11.2007

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Die Regierung schließt in Schulfragen einen Kompromiss. Das müsste nicht schlimm sein. Ist es aber.

Das Schöne am Metapherninfarkt: Man kann ihn wieder und wieder erleiden, ja, er scheint süchtig zu machen. Hat man ihn einmal erlitten, will man ihn immer haben. Mitten in den Eintopf hinein wurde nun "ein Baby geboren", wie Wissenschaftsminister Hahn formulierte. Soll heißen, die Rahmenbedingungen für mögliche Schulversuche wurden zwischen ÖVP und SPÖ festgelegt. Ein Prozent der österreichischen Schülerinnen und Schüler darf sich in der neuen gemeinsamen Mittelschule, sprich in der Gesamtschule light, einschulen lassen. Falls zwei Drittel der Lehrer und der betroffenen Eltern sich dafür entscheiden, wird dieser Modellversuch ab Herbst 2008 möglich. Das dafür notwendige Gesetz zu beschließen, darauf haben sich Rot und Schwarz nun geeinigt. Somit laufen die Modellversuche für acht Jahre.

Die Schuldebatte ist ein Beispiel für das Dilemma, in dem sich

  907 Wörter       5 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige