Wienzeug

Politik | aus FALTER 45/07 vom 07.11.2007

Gezähmter Neoliberalismus Die Wiener Vorlesungen und der Club of Vienna laden unter dem Titel "Aktuelle neo-liberale Dynamik. Ist eine Zähmung noch möglich?" zu einem Abend im Festsaal des Wiener Rathauses. Der Schweizer Ökonom Mathias Binswanger spricht über die Grenzen des Freihandels, der deutsche Staatswissenschaftler Gerhard Scherhorn über die Rolle des Finanzkapitals.

Donnerstag, 8. November, 19 Uhr, 1., Rathaus, Festsaal, Rathausplatz 1, Eintritt frei.

Geeinte Schüler In der Gesamtschule sitzen Kinder aus verschiedenen sozialen Milieus mit unterschiedlicher Begabung in derselben Klasse. Doch wie können Lehrer all diese heterogenen Persönlichkeiten parallel unterrichten? Geht das überhaupt? Die Laborschule Bielefeld verschafft Befürwortern der Gesamtschule Rückenwind. Denn die Versuchsschule in Nordrhein-Westfalen zeigt, wie in homogenen Klassen trotzdem auch das einzelne Kind gefördert werden kann. Susanne Thurn, stellvertretende Vorsitzende der Schule, wird kommende Woche einen Vortrag über diesen Spagat halten. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion, an der neben SPÖ-Bildungsministerin Claudia Schmied auch Monika Kircher-Kohl, stellvertretende Leiterin der Expertenkommission des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, sowie Johannes Theiner, Obmann des Verbandes der Elternvereine an den höheren und mittleren Schulen Wiens, teilnehmen.

Dienstag,13. November, 19 Uhr, 1.,Zukunfts- und Kulturwerkstätte, Schönlaterngasse 9.

Geschenkte Bücher Im Burgtheater gibt es jetzt Programme, Bücher und Fotos von 1986 bis heute ab zehn Cent pro Stück zu kaufen. Für die guten Stücke empfiehlt es sich allerdings, früh aufzustehen.

Samstag, 10. November, 10 bis 16 Uhr, 1.,Burgtheater, Dr.-Karl-Lueger-Ring 2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige