Jausenstation Joanneum

Wolfgang Kühnelt | Stadtleben | aus FALTER 46/07 vom 14.11.2007

NEUES LOKAL Das jüngst eröffnete Buna wirkt auf den ersten Blick fast wie ein neuer Tribeka-Standort. Ist die Cover-Version so gut wie das Original?

Im Umfeld der stetig expandierenden Fachhochschule Joanneum in Graz-Eggenberg mangelt es bis heute an gastronomischen Highlights. Es gibt zwei Filialen der Bäckerdynastie Sorger in unmittelbarer Nähe, dazu ein paar Cafés, die sich auf Pizza und Cola spezialisiert haben. Die Idee von Buna-Wirtin Susanne Feier, mit Kaffee und Kuchen, frischen Säften und kleinen Happen die Studierenden zu versorgen, ist also durchaus nachvollziehbar. Die Tatsache, dass die Neo-Unternehmerin früher einmal im Tribeka ihr Geld verdiente, hat sicher nichts damit zu tun, dass ihr Lokal in Sachen Angebot und Innenarchitektur deutlich an die Café-Bar vom Grieskai erinnert. Die Wände sind hellbraun, die Möbel dunkelbraun, der Rest ist überwiegend lila. Wenn man vom zweifelhaften Design der rosa Barhocker an den Fensterplätzen absieht, muss man dem Buna jedenfalls

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige