Glosse

Warum nicht?

Medien | Armin Thurnher | aus FALTER 46/07 vom 14.11.2007

Würde ich es auch tun? Würde ich einem Anzeigenkunden das Cover des Falter verkaufen? Ich weiß es nicht. Es hängt, ehrlich gesagt, vom Preis ab. Ist der hoch genug, kann man für nichts garantieren. Was ist denn schon dabei, hat man sein Titelblatt halt eine Seite weiter innen. Das Logo steht ja doch vorne drauf, und die Autonomie ist durch die erhöhte Werbeeinnahme eher garantiert als gefährdet, oder?

Die Debatte um die Zulässigkeit des Red-Bulletin-Covers auf einigen österreichischen Tageszeitungen findet nicht statt. Sicher nicht in diesen Zeitungen, auch nicht in jenen, die beim nächstenmal gern dran wären. Führen wir sie halt selber. Und halten fest: Erstens sägen sich Zeitungen selbst den Ast ab, auf dem sie sitzen, wenn sie konkurrierenden Medien ihre Reichweite zur Verfügung stellen. Der Deal läuft normalerweise so: Die Werbung treibende Wirtschaft bezahlt Medien dafür, dass sie ihre Produkte dem Publikum dieser Medien darin empfehlen kann. Der Deal läuft nicht so,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige