Homos mit Fleisch

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 46/07 vom 14.11.2007

AKTIVISMUS Gruppenschmusen reloaded: Weil im Café Merkur Frauen einander nicht küssen dürfen, kam es dort und anderswo zu "Kiss-ins".

Zwei Frauen sitzen im Café Merkur in der Josefstädter Florianigasse und haben einander gern. Sie schmusen. Die Kellnerin kommt an ihren Tisch und bittet sie, doch bitte mit dem Küssen aufzuhören. Der Chef sei gerade erschienen, der sähe das nicht so gern. Die beiden Frauen fühlen sich hinauskomplimentiert und verlassen das Kaffeehaus. Hinnehmen wollen sie die Sache aber nicht so einfach. In Wiens queerer Community macht die Geschichte schnell die Runde, in Onlineforen wird diskutiert, was zu machen sei. Schmusende Homopaare gehören in Wien offenbar noch nicht zum Alltag und erregen Aufsehen. Nach ein paar kleineren Protestschmusereien in dem betreffenden Kaffeehaus verabreden sich schließlich Dienstag vergangener Woche an die hundert Lesben, Schwule sowie Freundinnen zum aktionistischen "Kiss-in". Viele gleichgeschlechtliche Paare küssen einander

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige