Ein Saurier von einem Dieb

Wolfgang Paterno | Stadtleben | aus FALTER 46/07 vom 14.11.2007

KRIMINALITÄT Der Kleinganove Ernst Walter Stummer genießt den Ruf eines "Einbrecherkönigs". Nun wurde er erstmals freigesprochen. Bericht über einen Gerichtstermin. Stummer sitzt auf der Anklagebank, Saal 305, Straflandesgericht Wien. Es ist neun Uhr, ein verregneter Vormittag, Prozessauftakt gegen den Prozessprofi, der Staat gegen Stummer. Die Vorsitzende des Schöffensenats beginnt mit der Befragung des Beschuldigten: "Sie sind Ernst Walter Stummer, geboren am 23. September 1938, derzeit beschäftigungslos?" Ja, sagt Stummer. "Haben Sie Schulden?" - "Ein, zwei Millionen Euro Schadenswiedergutmachung", entgegnet der Delinquent. "Sie sind vorbestraft", sagt die Richterin abschließend. Es ist eine Feststellung, keine Frage. Stummer, von Schwerhörigkeit geplagt, antwortet dennoch mit Ja. Es klingt so, als wäre der Mann auf der Bank in seiner Ehre gekränkt.

Seit Jahren wird Ernst Walter Stummer in Zeitungsberichten beinah ehrfürchtig "Einbrecherkönig" genannt. Es heißt, er sei seit

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige