Volle Koffer

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 46/07 vom 14.11.2007

SHOP Ein neues Geschäft versorgt Wienbesucher mit guten Andenken. Aber nicht nur.

Reisende sind die Zielgruppe von Onka Janele und ihrem neuen Geschäft Wie Wien. Ums Kofferpacken geht es deshalb auch bei der Einrichtung des Ladens in der Kettenbrückengasse: Eine ganze Armee alter Pappkoffer bildet die Verkaufsregale, beleuchtet von warmem Kugellampenlicht. Das wirkt.

Sie habe, erzählt Janele, bei ihren zahlreichen Städtereisen immer vor dem Problem gestanden, den Lieben daheim etwas mitzubringen, das einigermaßen originell ist und vor allem mit der jeweiligen Stadt etwas zu tun hat. Nun versorgt sie mit ihrem Vienna Concept Store Wienbesucher und indirekt deren Angehörige mit witzigen Souvenirs abseits von Klischees und Sachertortenkistl: aus dem Koffer für den Koffer.

Und das Konzept überzeugt. Neben wienspezifischen Tonträgern (von "Wean hean" bis Wiener Elektronik) und Büchern (vom Reiseführer bis zum Wienkrimi) gibt's in dem schönen Geschäft viel Design aus Wien. Darunter

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige