Die grauen Jahre sind vorbei

Kultur | Herwig G. Höller | aus FALTER 47/07 vom 21.11.2007

KUNST Zwischen Blabla und lebensbejahenden Weltraumfröschen - mit "VirtuAlbania" gibt das Pavel-Haus Einblicke in die junge albanische Kunstproduktion.

Ein Künstler, der nicht Englisch kann, ist kein Künstler", meinte der kroatische Konzeptkünstler Mladen Stilinovic´ vor mehr als einem Jahrzehnt. Und traf mit seinem Sager, der in den ost- und südosteuropäischen Kunstszenen zum geflügelten Wort avancierte, den Nerv der Zeit. Denn nach dem Fall des Eisernen Vorhangs waren im sogenannten Westen Künstler aus der Region plötzlich sehr gefragt. Künstlerische Qualitäten traten allerdings oftmals in den Hintergrund, viel wichtiger waren da schon Englischkenntnisse, die Kommunikation mit internationalen Kuratoren ermöglichten und dadurch die Chance auf ausländische Ausstellungsbeteiligungen beträchtlich erhöhten.

"An artist who can not speak English is not an artist" nennt sich auch eine nach Stilinovic´s Zitat benannte Videoarbeit von Jakup Ferri, die derzeit noch im südsteirischen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige