Was war/kommt/fehlt

Politik | aus FALTER 47/07 vom 21.11.2007

Was war

Europäische Rechtsaußen-Fraktion Nach nicht einmal einem Jahr hat sich die Rechtsfraktion im EU-Parlament, ein Zusammenschluss der extremen Rechten von Frankreichs Front National über den FPÖ-Mandatar Andreas Mölzer bis zur italienischen Neofaschistin Alessandra Mussolini, aufgelöst. Grund ist eine Kontroverse zwischen Mussolini und den Nationalisten der Groß-Rumänien-Partei: Nach der Ermordung einer Italienerin durch einen Rumänen forderte die Duce-Enkelin die Ausweisung des rumänischen Botschafters aus Italien. Aus Protest verließen die rumänischen Nationalisten das EU-Bündnis. Nun haben die Rechten zu wenige Abgeordnete für eine EU-Fraktion.

Was kommt

Mehr Geld für Senioren Nach der Einigung zwischen Regierung und Pensionistenvertretern steigt die Mindestpension auf 747 Euro, das Plus von 2,9 Prozent liegt deutlich über der Inflationsrate von 1,7 Prozent. Das kostet die Steuerzahler allerdings mehr als hundert Millionen Euro. Scharfe Kritik kommt daher von Pensionsexperten, Theodor Tomandl spricht von einem "Anschlag" auf die Jungen, Bernd Marin kritisiert "Extrawürste" für die Pensionisten. Die Regierung verteidigt die großzügigen Erhöhungen - schließlich sind die 2,1 Millionen Senioren im Land eine wichtige Wählergruppe.

Was fehlt

Wiener Gerichtsmedizin Nach 200 Jahren werden in der "Sensengasse", wie die Gerichtsmedizin im Medizinerjargon genannt wird, keine Leichen mehr geöffnet. Die Einrichtung, einst eine der renommiertesten weltweit, leidet an akutem Geldmangel. Die Aufrechterhaltung sei ab 2008 betriebswirtschaftlich nicht mehr gerechtfertigt, erklärte Med-Uni-Rektor Wolfgang Schütz. Die Gerichtsmedizin führte 2000 Obduktionen pro Jahr durch und war wesentlich an der Aufklärung der Todesursache in umstrittenen Fällen, etwa des Afrikaners Cheibani Wague, beteiligt. Die Gerichtsmediziner und Sachverständigen werden die Obduktionen nur noch an nichtuniversitären Krankenhäusern durchführen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige