"Ich will mehr lachen"

Politik | Julia Ortner und Barbara Tóth | aus FALTER 47/07 vom 21.11.2007

ÖVP Vizekanzler Wilhelm Molterer über die große Ernüchterung in der großen Koalition, das Retrofamilienbild seiner Partei, die Green Card für Zuwanderer und warum ihm so oft heiß ist.

Wilhelm Molterer hat die weißen Hemdsärmel aufgekrempelt und packt an. Eigenhändig trägt der Finanzminister den schweren Ledersessel herum, damit man beim Interview besser zusammensitzen kann. Fotos gerne überall, nur Handstand oder auf dem Schreibtisch sitzen mache er nicht, sagt Molterer. Der Vizekanzler und ÖVP-Chef ist betont locker. Früher, unter Schwarz-Blau-Orange, galt der damalige Klubobmann und Schüssel-Vertraute als strenger Zuchtmeister, dessen Stil der ÖVP-Abgeordnete Ferry Maier mit "Hände falten, Goschen halten" charakterisierte. Beim letzten Falter-Interview im Jahr 2002 war Molterer alles andere als entspannt. "Versuchen Sie nicht, mich in irgendein Eck zu stellen! Sonst ist dies das letzte Interview, das ich dem Falter gegeben habe."

Falter: Herr Vizekanzler, beim letzten Mal

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige