Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 47/07 vom 21.11.2007

Sex

Das Problem Kurti hat ein Problem. Er wohnt neben einem Puff. Und er war noch nie im Puff. Dabei ist Kurti neugierig. Und ein Mann. Aber Kurti hat auch, was ihn ehrt, Skrupel. Schließlich liest Kurti sogar den Falter, und diese Sachen mit Schlepperbanden und Gewalt und so, da ist er dagegen. Gegen die Neugier hilft das freilich nicht. Zusätzlich hegt er den Verdacht, dass er sich, wenn er fürs Vögeln zahlte, wie ein armes Würstel vorkäme, das fürs Vögeln zahlen muss. Und das auch noch zu Recht. Gegen die Neugier hilft freilich auch das nicht. Sein Dilemma fasst er so zusammen: "Immer wenn ich schon angesoffen genug bin, dass mir das alles wurscht wär, bin ich auch schon zu angesoffen zum Pudern." Kurti fürchtet, dass sich eines Tages Neugier und die moraltötende Wirkung eines Vollfetzens durchsetzen werden. Und er dann nicht nur wie ein armes, fürs Vögeln zahlen müssendes Würstel im Separée hängen wird, sondern obendrein wie eines, das noch nicht einmal kann. Ich fürchte, er fürchtet zu Recht.

Heidi List

Fussball

Ein Mann sieht Rot Die "Wutrede" von Bayern-Manager Uli Hoeneß erreicht zwar nicht die Dada-Qualitäten von Giovanni Trapattonis Flasche-leer-Sermon, und sie wird auf YouTube (suche unter: "Uli Hoeneß explodes") wohl auch nicht so oft aufgerufen werden wie Edmund Stoibers Transrapid-Gestammel, aber zum Klassiker dürfte es allemal reichen. Für alle, die's noch nicht kennen: Auf der Jahreshauptversammlung von Bayern München hatten Fans die schlechte Stimmung in der Allianz Arena kritisiert, worauf dem cholerischen Hoeneß der Kragen platzte - was in diesem Fall fast wörtlich zu verstehen ist. "Eure Scheiß-Stimmung, da seid ihr doch dafür verantwortlich! Was glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid?" Und so weiter. Großartig. Keiner tobt so toll wie Uli Hoeneß, deswegen muss man diesen Unsympathler fast mögen. Abgesehen davon, ist er wirklich ein verdammt guter Manager.

Wolfgang Kralicek


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige