Tier der Woche

Verglimpfung

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 47/07 vom 21.11.2007

"… dessen Haarschnitt ihm passte wie eine feine Persianermütze"

Truman Capote: "Sommerdiebe"

Auf der Suche nach einer maskulinen und den Träger nicht verunglimpfenden Kopfbedeckung für das schüttere Haupthaar von Männern im besten Alter stößt man bald auf die Persianerkappe. Während man sich im afroamerikanischen Rapper-Pimp-Lifestyle den Pelz eher um die Schultern hängt, setzt sich der islamisch geprägte Zentralasiate gerne Fell möglichst junger Lämmer auf den Kopf. Zu den traditionellen Trägern dieses aus dem Karakulschaf gefertigten kahnförmigen Mützchens zählen tadschikische Warlords und auch der afghanische Präsident Hamid Karzai. Der sich ebenfalls so bedeckende Mitteleuropäer signalisiert daher, dass er hart im Nehmen ist und Attentate, Putschversuche sowie feindliche Invasionen schon vor dem Frühstück wirkungslos an seiner schwarz gewellten Fellkappe abperlen.

Da das Fell dieser Schafe nur wenige Wochen nach der Geburt die begehrten ausgeprägten Locken aufweist,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige