Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 48/07 vom 28.11.2007

Sieht man von Jane Birkin ab, die ja eher als Sängerin gilt, war Geena Davis die letzte Filmschauspielerin auf einem Falter-Cover - irgendwann in den tiefen Neunzigern des vergangenen Jahrhunderts. Unter normalen Umständen würde Michael Omasta auch etwas von "falschem Anlass" murmeln, wenn eine familientaugliche Weihnachtskomödie wie "Meine schöne Bescherung" ins Kino kommt. Aber bei Martina Gedeck, die unter anderem im vielgerühmten Stasi-Film "Das Leben der Anderen" zu sehen war, ist ihm jeder Anlass recht (siehe Seite 74). Einigermaßen auf der Hand liegt es hingegen, dass man die im Filmmuseum laufende Werkschau mit allen Filmen Alfred Hitchcocks zum Anlass nimmt, einen sechsseitigen Hitchcock-Schwerpunkt zu konzipieren, an dem neben Omasta auch noch Maya McKechneay, Joachim Schätz und Michael Pekler beteiligt waren (S. 26ff.).

Klotzen statt kleckern ist denn überhaupt das heimliche Motto dieser Ausgabe. Neben Omasta muss Josef Gepp als Stachanovist der Woche gelten: Seine Reportage


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige