Dolm der Woche

Andrea Kdolsky

Politik | aus FALTER 48/07 vom 28.11.2007

Laut Eigendefinition ist sie "leidenschaftliche Tante". Fraglich ist aber, ob Andrea Kdolsky auch eine ebenso leidenschaftliche Familienministerin ist. Zuerst brauchte sie monatelang, um sich mit Frauenministerin Doris Bures (SPÖ) auf das neue Kindergeld zu einigen, und zeigte keine Gnade bei der Zuverdienstgrenze des Kindergeldes. Nun häuft sich in ihrem Ministerium die Arbeit. So fehlen die Formulare für das "Kindergeld neu" noch immer. Zwar tritt dieses schon mit 1. Jänner in Kraft, Kdolskys Ministerium hat es aber bisher verabsäumt, die Informationsbroschüren und Antragsformulare drucken zu lassen. Gar nicht nett von Andrea Kdolsky: Denn wenn diese Woche das erste Adventskerzerl brennt und der vorweihnachtliche Einkaufswahnsinn beginnt, werden viele Jungfamilien jeden Cent zweimal umdrehen müssen. Für sie ist nämlich noch unklar, wie viel Geld sie tatsächlich im neuen Jahr vom Staat bekommen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige