Der geliebte Psychopath

Stadtleben | Joseph Gepp | aus FALTER 48/07 vom 28.11.2007

JACK UNTERWEGER Vor 15 Jahren erschütterte eine Reihe von Frauenmorden Wien und Österreich. Nun hat sich ein amerikanischer Journalist auf die Spuren des Täters gemacht.

Journal Panorama". Die Signation der bekannten Ö1-Sendung klang am 5. Juni 1991 fast schon wie heute. Thema der Sendung: das Wiener Rotlichtmilieu, aufgeschreckt durch eine Reihe von Prostituiertenmorden begangen von einem offenbar geisteskranken Triebtäter. Ihr Autor: ein freier Journalist, der selbst dem Milieu entstammte. Den "Journal Panorama"-Reportern war der ehemalige Gefängnisinsasse, der sich während seiner Haft einen Namen als Schriftsteller gemacht hatte, von den Kollegen aus der Feature-Redaktion empfohlen worden. Sein Name: Jack Unterweger. Nun hat sich der Journalist John Leake, 37, in einem Buch auf Unterwegers Spuren begeben. Seit sieben Jahren lebt der Texaner, der unter anderem für den Guardian arbeitet, in Wien. Vier davon hat er mit der Arbeit an seinem Buch verbracht.

Die Serienmorde, die Unterweger


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige