Was wurde aus ... Bianca Mrak

Stadtleben | aus FALTER 48/07 vom 28.11.2007

Mit 17 lernte sie Jack Unterweger kennen, mit 18 floh sie mit ihm nach Miami. Vor drei Jahren beschrieb Bianca Mrak ihre Zeit mit Unterweger in ihrem Buch "hiJACKed". Heute lebt die 34-Jährige zurückgezogen in einem kleinen Ort in der Steiermark, sie ist ledig und hat einen kleinen Hund und eine Katze.

Falter: Frau Mrak, wie empfanden Sie die Zeit nach Ihrer Rückkehr aus Miami?

Mrak: Es war nicht einfach. Die Menschen haben mich schief angeschaut und als Schlampe beschimpft. In dem Moment, in dem sie mich und meinen Namen sahen, wurde es fast unmöglich, eine Wohnung oder später einen Job zu finden. Ich fühlte mich ziemlich alleingelassen. Und ich werde bis heute auf Jack Unterweger angesprochen.

Gab es psychologische Betreuung für Sie?

Das stand damals nicht zur Debatte. Nur die Polizei hat sich immer sehr korrekt verhalten. Später machte ich eine Psychotherapie. Ich hatte das Gefühl, es nicht mehr auszuhalten.

Können Sie beschreiben, wie sich Ihr Verhältnis mit Jack Unterweger auf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige