"Mildschwein" und Pferd

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 48/07 vom 28.11.2007

GASTROTIPP Vom Kollegen Florian Holzer erst unlängst unter die Top 5 der Italo-Restaurants in Österreich gereiht: das Corti, ein Erlebnis.

Alt, klein und selbstbewusst. Das Ristorante Corti in der Münzgrabenstraße sieht sich gern als den besten Italiener der Stadt und wird in dieser Haltung in unregelmäßigen Abständen von auswärtigen Gastro-Kritikern bestätigt. Auch wenn der gelernte Grazer den Hofkeller unter der Führung von Norbert Kabelka als ernsthafte Konkurrenz um diesen inoffiziellen Titel anführen wird. Seit gefühlten hundert Jahren jedenfalls kocht Engelbert Tschech auf engem Raum meistens großartige, immer authentische Cucina italiana. Die liebevoll angeräumte, gemütlich-gemächliche Atmosphäre tut ein Übriges. Da hängen in die Jahre gekommene Spenderurkunden für Licht ins Dunkel und den Nachwuchs des GAK neben mehr oder weniger erotischen Frauenbildnissen. Kuschelherzen aus Stoff, wohin man schaut, und leere Weinflaschen zuhauf. Für Liebespärchen, die den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige