Steirerbrauch

Stadtleben | aus FALTER 48/07 vom 28.11.2007

GUTE LAUNE Huber, hat der Chef gsagt. Huber, geh scheißen. Weil was anderes kannst eh nicht. Kannst eh nur scheißen, Huber, für was Anderes bist immer schon zu deppert gwesen. Schleich di, hat der Chef gsagt. Und grinst hat er, wie der Vater immer grinst hat, wenn er nach dem Saufen, dem Huren und dem langen Schlafen vor dem Häferlkaffee gsessen ist. Der Huber ist dann aber nicht scheißen gangen, sondern saufen und huren. Weil scheißen war er schon, und, hat er dacht, der Chef hat's eh nicht so gmeint. Und wie die Mittagssonne hoch über der Stadt gstanden ist, ist der Huber schon beim fünften Viertel im Weinstüberl gsessen, hat der Wirtin was extra zahlt ghabt. Und hat dann erst scheißen gehen müssen. Gsessen am Häusel, nachdacht und gschworen: Häferlkaffee wird er, der Huber, nie einen trinken. Und das Grinsen lasst er auch lieber sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige