Führen Sie auch Moral?

Robert Misik | Politik | aus FALTER 49/07 vom 05.12.2007

KONSUM Politisch korrekt durch den Advent? Immer mehr Konsumenten wollen beim Kaufen auch die Welt verbessern. Die Unternehmen entdecken das Milliardengeschäft mit dem Guten.

Zunächst, schrieb der linke Ökonom John Maynard Keynes schon vor achtzig Jahren, muss das Management eines Unternehmens dafür sorgen, "dass die Shareholder mit angemessenen Dividenden befriedigt werden. Wenn das aber einmal sichergestellt ist, dann besteht das Interesse des Managements oft darin, Kritik der Öffentlichkeit und von den Konsumenten zu vermeiden." Dann versuchen Unternehmen Dinge zu tun, die als gesellschaftlich sehr wünschenswert wahrgenommen werden.

Keynes ist in den letzten Jahrzehnten zwar etwas aus der Mode gekommen. Aber die hellsichtige Prophezeiung des britischen Wirtschaftstheoretikers ist en vogue. Alle reden vom bewussten Konsumenten. Er ist ein sehr umkämpfter Kunde. Ethisches Wirtschaften ist der letzte Schrei. "Der Trend geht zum Guten", schrieb die deutsche Wirtschaftswoche unlängst.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige