Mittags zweimal nackt


Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 49/07 vom 05.12.2007

NEUES LOKAL Ein großartiger neuer Sandwichladen und die kargste Suppenküche zwischen Bauernmarkt und Nowosibirsk.

Vor einem Jahr übernahmen Gabriele Pecker und Milan Cvorovic die Fleischhauerei mit angeschlossener Hendlbraterei beim Stephansplatz. "Das war zwar überhaupt nicht das, was wir eigentlich wollten", sagen sie, brieten jedoch ein Jahr weiter, um zu sehen, wie es hier mit dem Publikum aussieht, und nicht zuletzt, um die weiteren Schritte zu finanzieren. Ab März soll hier nämlich Gelato gerührt werden, was in dieser hochfrequenten Lage sicher keine schlechte Idee ist, bis dahin kocht Michaela Krbusek-Waldmann feine Suppen mit hohem Gemüseanteil und bäckt auf heißen Platten Palatschinken.

Sehr viel nüchterner als dieses Vita genannte Lokal könnte man eine Gaststätte freilich kaum gestalten, aber da schwingt wahrscheinlich schon ein bisschen der Eissalon mit, außerdem hilft das karge Styling sicher dabei, die Verweildauer an den nur vier Tischerln möglichst effektiv zu

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige