Sideorders

High Noon

Stadtleben | aus FALTER 49/07 vom 05.12.2007

Klar ist es lustig, am Abend essen zu gehen. Aber mittags kann's halt auch einmal etwas anderes sein als immer nur Leberkässemmel oder Pizzaschnitte. Folgende Lokale sind sozusagen die Elite der mittäglichen Versorgung:

Hansen, 1., Wipplingerstraße 34, Tel. 532 05 42, Mo-Fr 9-20, Sa 9-15.30 Uhr, www.hansen.co.at

Herrlich leichte, feine austro-mediterrane Küche, kleine oder normale Portionen nach Wahl, rascher Service, angenehme Atmosphäre, sehr professionell. Beispielhaft.

Kim kocht, 9., Lustkandlgasse 4, Tel. 319 02 42, Di-Fr 12-15 Uhr, www.kimkocht.at

Im Gegensatz zum formidablen Abendessen ist Kims Mittagstisch verhältnismäßig unkompliziert zu bekommen: großer Tisch, Suppen, Wok und Tagesgerichte zum Taschengeldpreis, erstklassig und gut.

Hollmann Salon, 1., Grashofgasse 3 (Heiligenkreuzerhof), Tel. 961 19 60-40, Mo-Fr 9-22, Sa 10-22 Uhr, www.hollmann-salon.at

Mittagessen mit Stil und kreativem Witz: Die Location ist so schön, dass man's fast nicht aushält, mittags gibt's Menü (e 12,-) oder lustige Happen am "Salon Brettl". Perfekt!

St. Charles Alimentary, 6., Gumpendorfer Str. 33, Tel. 0676/586 13 65, Mo-Fr 12-15 Uhr, www.saint.info

Mittagessen mit Hirn: nur Zutaten aus eigener Sammlung oder von Freunden, herrlich einfache, wunderbare Gerichte, die besser schmecken, als sie klingen.

WEIN - Im Zuge der allgemeinen Verachtung des Beaujolais Nouveau und der Zuneigung zu österreichischen Epigonen dieser Jungweinikone konnte man leicht übersehen, dass sich da einiges tat: Der BJN der kleinen Kellerei Domaine de la Madone etwa schmeckt wie echter Rotwein, nicht so zuckerlfruchtig, sondern mit Struktur und richtig "erwachsenem" Aroma. Leicht im Alkohol, subtil gekühlt ein absolut passabler Wein für jede nicht zu komplizierte Gelegenheit.

Preis: E 10,50; Bewertung: 3/5 (gut), bei Zum Schwarzen Kameel, 1., Bognergasse 5


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige