Wie kam das, Frau Schrader?

Stadtleben | aus FALTER 49/07 vom 05.12.2007

Diese Woche kommt Ihre erste Regiearbeit "Liebesleben" in die Kinos, die Verfilmung des Bestsellers von Zeruya Shalev. Wie haben Sie die Geschichte gefunden?

"Der Roman landete in meinem Briefkasten! Der Verlag suchte eine Schauspielerin für gemeinsame Lesungen mit der Autorin. Ich schlug das Buch auf und konnte nicht mehr aufhören zu lesen: Die Hauptfigur Jara begibt sich in große Gefahr und erlebt das erste Mal eine große Leidenschaft. Auch wenn sie aus einem anderen Teil der Welt stammt, konnte ich mich mit ihr identifizieren. Und obwohl ich selbst nicht mitspiele, habe ich den Film doch als Schauspielerin gemacht."

Maria Schrader ist Schauspielerin und Regisseurin.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige