Ausgezeichneter Ausländer

Kultur | Albert Kirchengast | aus FALTER 49/07 vom 05.12.2007

ARCHITEKTUR Seit fast einem Jahr bemüht sich Raimund Abraham darum, wieder Österreicher zu werden. Aber Innenminister Günther Platter lässt sich Zeit.

Im Februar 2000 hat der Architekt Raimund Abraham - kurz vor Eröffnung des von ihm geplanten österreichischen Kulturforums in New York - aus Protest gegen die schwarz-blaue Regierung die österreichische Staatsbürgerschaft abgelegt und die amerikanische angenommen. Aber schon damals hat der 74-Jährige angekündigt, nach Ausscheiden der FPÖ aus der Regierung wieder Österreicher werden zu wollen. Im September zitierte ihn der Kurier: "Es wäre eine Ehre wieder österreichischer Staatsbürger zu sein, nachdem die Würde des Landes durch den Regierungswechsel wieder hergestellt ist". Zurückbekommen hat er die Staatsbürgerschaft aber, obwohl er darüber im Falter-Interview (siehe Ausgabe 47/07) nicht sprechen wollte, noch immer nicht. Angesucht hat er darum bereits im Frühjahr 2007.

Anfang November erging nun durch Nationalratsabgeordnete


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige