Wienzeug

Politik | aus FALTER 50/07 vom 12.12.2007

US-Soldaten gegen den Krieg Fast einer von hundert US-Soldaten begeht Fahnenflucht - und das obwohl Deserteuren die Todesstrafe droht. Auch der Soldat Agustin Aguayo weigerte sich, ein zweites Mal in den Irak zu ziehen. Nach einem halben Jahr Haft ist der Kriegsdienstverweigerer Aguayo im Rahmen der Veranstaltung "US Soldiers against the War in Iraq" zu Gast in Wien. Er wird den Film "A Man with Conscience" präsentieren und mit Ulrike Lunacek von den Grünen und Andreas Schieder von der SPÖ diskutieren.

Mittwoch, 12. Dezember, 10 Uhr, Presseclub Concordia (1., Bankg. 8). Veranstaltung auf englisch!

Geh Denken! 1944 verübten Angehörige der SS-Division "Reichsführer SS" unter der Führung des gebürtigen Österreichers Walter Reder ein Massaker nahe der italienischen Ortschaft Marzabotto. Reder wurde in Italien zu lebenslanger Haft verurteilt. 1985 kam er nach Österreich zurück und wurde vom FPÖ-Verteidigungsminister Friedhelm Frischenschlager als "letzter österreichischer Heimkehrer" begrüßt. 2008 entsendet der Gedenkdienst erstmals einen Freiwilligen nach Marzabotto - aus diesem Anlass diskutiert Frischenschlager mit Falter-Redakteurin Barbara Tóth. Moderation: Marianne Enigl (Profil).

Mittwoch, 12. Dezember, 18.30 Uhr, Depot (7., Breite Gasse 3).

Christkind made in China Unter welchen Arbeitsbedingungen wird das Spielzeug, das unter dem Weihnachtsbaum liegt, produziert? Was wünschen sich Kinder? Und welche Geschenke sind ökologisch verträglich? Darüber diskutieren Nora Holzmann von Südwind, die Kulturanthropologin Johanna Riegler und Ursula Dietersdorfer von den Kinderfreunden. Moderation: Heinz Vettermann (SPÖ).

Donnerstag, 13. Dezember, 19 Uhr, Roter Bogen (8., Gürtelbogen 36, U6 Josefstädter Straße).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige