Dolm der Woche

Don Gil

Politik | aus FALTER 51/07 vom 19.12.2007

Eine "Location" mit einer "schönen und cleanen" Optik habe man für das Herrenmoden-Fotoshooting in Wien gesucht. Warum die Modekette Don Gil mit Sitz in Österreich dabei ausgerechnet vor dem Holocaust-Mahnmal am Wiener Judenplatz landete, konnte oder wollte im Nachhinein im Unternehmen niemand mehr genau erklären. Man habe "möglicherweise nicht an alles gedacht", hieß es kleinlaut und entschuldigend aus der Kommunikationszentrale. Da waren die Bilder des schön gewandeten Jünglings, der sich lasziv gegen das von Rachel Whiteread in Form einer nach außen gekehrten Bibliothek gestaltete Monument lehnt, schon erschienen - im Magazin der Modekette und auf deren Homepage. Auf den Fotos sind die blinde Bücherwand und die Tür im Hintergrund deutlich zu erkennen. Das Model muss beim Shooting also auf den im Boden eingravierten Namen der Konzentrationslager gestanden sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige