Wen juckt's?

Extra | aus FALTER 51/07 vom 19.12.2007

BoB ORIGINALTEXTSERVICE. Achtung, keine Satire! Unglaublich, aber wahr: Die untenstehende FPÖ-Presseaussendung vom 27.1.2007 wurde tatsächlich veröffentlicht. BoB druckt den auf seine Weise großartigen Text ungekürzt und unbearbeitet nach:

Grünsteidl: intellektuell hinterfragbare Fellner-Presse

Utl.: Wohl zu viele Folgen von "Chaos-City" gesehen

Wien (OTS) - "Intellektuell hinterfragbar." Solcherart ging der berühmte FPÖ-Bundespressereferent Karl Heinz Grünsteidl heute ins Gericht mit den jüngsten Erzeugnissen der Fellner-Presse.

"Ich bin aus meiner Laufbahn als FPÖ-Pressesprecher wirklich einiges gewohnt", sagte Grünsteidl. "Und ich kenne auch einige Journalisten und Journalistinnen, die sich jetzt bei der Fellnerei aus ökonomischen Gründen verdingen müssen.

Dennoch sollte man, Auflage hin, Auflage her, bei der Wahrheit bleiben. "Grünsteidl bezeichnete die Aufregung um die Strache-Fotos als völlig absurd. "Einerseits fühle ich mich an die US-amerikanische Serie, Flash Gordon'


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige