Es ist nicht leicht!

Stadtleben | Armin Thurnher | aus FALTER 51/07 vom 19.12.2007

WEIHNACHTSMENÜ Dieses Menü ist wie das Leben: überraschend schwer und irgendwie doch lohnend. Der Chef empfiehlt Geflügelleberterrine, Lammschulter mit Zitrone, Salatsuppe samt Kaviar und Schokofondant.

Die Zeiten werden härter. Neben allen anderen Vorgaben haben wir hier die Aufgabe, politische Umstände kulinarisch abzufedern, dabei auf gewisse Umstände und sensible Minderheiten Rücksicht zu nehmen und es trotzdem der Mehrheit recht zu machen. Das kann Politik natürlich nicht, und auch in der Küche hat man es dabei schwer.

Das heurige Menü schert sich in diesem Sinne weder um Cholesterinbeschwerte noch um Vegetarier. Fischallergiker müssen bei der Suppe passen, und Leute, die keine Innereien mögen, stehen ohne Vorspeise da. Wie in der Gesellschaft erkennt man aber auch hier sofort, dass mit ein wenig Flexibilität alles wieder gut wird. Vegetarier lassen halt den Lachs und den Kaviar weg, ersetzen ihn durch etwas Gemüsig-Pikantes und nehmen statt Speck Olivenöl (obwohl gerade


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige